Aktuelles aus dem Jahr 2017




Oktober
30
Besuchshunde besuchen Vorschulkinder

Am vergangenen Freitag waren Diana und Dirk mit ihren Besuchshunden Amy und Jack in der Kindertagesstätte "Haus der Großen Kleinen Leute" in Mainz Zornheim eingeladen. Bereits seit mehreren Jahren dürfen wir die Vorschulkinder besuchen und ihnen den richtigen Umgang mit Hunden erklären. Nicht schreien, nicht rennen und nicht ärgern sind nur wenige der wichtigen Regeln im Umgang mit Hunden. Auch Azubi Ally war dabei und hat gezeigt, was ein Junghund in der Hundeschule lernt. Anschließend zeigte Amy ihr Können als Rettungshund. Selbstverständlich durften alle 3 Hunde gestreichelt werden und so kam auch unser großer Schmuse"bär" Jack auf seine Kosten.
Wir bedanken uns bei der Kita Leitung und den Erzieherinnen für das langjährige Vertrauen und die Zusammenarbeit.



Oktober
22
Herzlichen Glückwunsch

Gestern bestanden Katja und Liyah die Begleithundeprüfung. Die beiden meisterten die erste Hürde auf dem Weg zum Rettungshund mit Bravour.
Wir gratulieren euch beiden von Herzen und wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Spaß bei eurer Ausbildung.



Oktober
15
Wandern mit Hunden

Am Samstag war es wieder so weit: Wandern mit Hunden.
Neun beeinträchtigte Menschen mit ihren beiden Betreuern machten sich am Samstag Vormittag auf den Weg von Worms nach Sippersfeld. Hier wurden sie bereits von 7 Besuchshunden der BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. erwartet. Nach einer kurzen aber herzlichen Begrüßung mit Leckerchen für die Hunde und Kekse für die Menschen wanderten wir los. Bei schönsten Sonnenstrahlen zeigte sich der Wald mit seinen bunten Blättern und dem blauen Himmel von seiner schönen Herbstseite. Nach einer Runde um den Sippersfelder Weiher kehrten wir in der kleinen Gaststätte am See ein und stärkten uns bei einem deftigen Mittagessen.
Am frühen Nachmittag reisten neun glückliche Menschen zurück nach Worms und hatten jede Menge Gesprächsstoff im Gepäck. Am liebsten hätten sie direkt den nächsten Termin vereinbart. Für uns das größte Lob, denn wieder haben wir es gemeinsam mit den Hunden geschafft: Schenke Freude.
Die Hundeführer der BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. bedanken sich für den tollen Mittag und wir freuen uns auf das nächste Mal.



August
24
Staffelwochenende

Vergangenes Wochenende machten wir uns auf den Weg nach Großheubach in Bayern. Ziel war es in erster Linie die Gruppendynamik zu festigen und das ohne Druck sondern mit viel Spaß. So starteten wir am Freitag mit einem gemütlichen Abendessen und einem DVD-Abend. Am Samstag wurde mit folgender Aufgabe begonnen: Flugzeugabsturz in unwegsamen Gelände. Jeder hatte ein Handicap was den anderen aber nicht bekannt war. Findet alle "Passiegiere" und bringt alle an den Rettungspunkt. Gar nicht so einfach wenn man zb nicht sprechen oder hören kann oder blind ist. Anschließend wurde in der Fläche trainiert. Das Gelände war sowohl für die Hunde als auch die Hundeführer sehr anspruchsvoll. Da der Wald ein ehemaliger Steinbruch ist gab es viele Abrisskanten und eben auch Felsen. Aber auch eine große und hohe Wildwiese war nicht zu unterschätzen. Den Tag haben wir bei einem lustigen Spieleabend ausklingen lassen. Am Sonntag stand ein Orientierungslauf auf dem Programm. In kleinen Gruppen mussten mehrere Stationen mit verschiedenen Aufgaben angelaufen werden. Hierbei konnte der Umgang mit GPS und Funk ausgiebig geübt und gefestigt werden.
Wir bedanken uns bei Familie Renner für die tolle Unterkunft und das zur Verfügungstellen des Geländes.
Ebenfalls bedanken wir uns bei Janine für die Organisation und bei den Ausbildern für ein sehr lehrreiches Wochenende.



August
12
Zoonose

Dieses Thema stand am Donnerstag sowohl für die Besuchshundler als auch die Rettungshundler auf dem Ausbildungsplan. Zoonosen sind Krankheiten die sowohl von Tier zu Tier, von Tier zu Mensch aber auch von Mensch zu Tier übertragen werden können.
Tollwut, Leishmaniose, Giardien, Borreliose, Babesiose und Ehrlichiose waren nur einige Beispiele an Krankheiten die zb von Zecken und Mücken oder über Kot und stehende Gewässer übertragen werden können. Aber auch die verschiedenen Würmer- und Zeckenarten, was ist die Gefahr bei Flöhen, Impfempfehlungen und das Thema Wurmkur "ja oder nein" kamen bei Dominik nicht zu kurz.
Gehalten wurde der sehr spannende Vortrag von Dominik Greber von der Tierarztpraxis Dr. Christina Weisgreber aus Kaiserslautern. Dominik ist von Beruf Tierheilpraktiker und hat auch deutlich gesagt wann die ausschließlich pflanzliche Behandlung wenig Sinn macht. Leider können manche Krankheiten bei falscher oder zu später Behandlung tödlich enden.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei Dominik für diesen lehrreichen Abend.



August
03
Einsatzübung

Gestern stand eine kleine Einsatzübung auf dem Ausbildungsplan. So machte sich ein Großteil unserer Einsatzgruppe auf den Weg nach Albisheim. Ziel der Übung war es für die angehenden Suchtrupphelfer das erlernte aus dem Theorieunterricht in der Praxis zu üben. Für Hund und Hundeführer war es eine nicht ganz alltägliche Trainingssituation; so mussten zb Wiesen, Felder und Bachläufe mit abgesucht werden.
Die Übung verlief zur besten Zufriedenheit der Ausbilder und alle Versteckpersonen wurden durch die Hunde gefunden.
Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön an die Mimen.



Juni
28
BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. beim Nils-Nager-Kindertag in Ruppertsecken

Großer Andrang beim Hunde-Kennenlernen und Kinderschminken
Auch in diesem Jahr ließen wir es uns nicht nehmen mit einem eigenen Info- und Aktionsstand beim Nils-Nager-Kindertag der Rheinpfalz in Ruppertsecken dabei zu sein.
Am Stand konnten sich Eltern und Kinder über die Arbeit und die Aufgaben von Rettungshunden, Besuchs – und Schulhunden informieren und natürlich auch viele der Einsatzteams persönlich treffen. Alle Hunde durften gestreichelt und mit Leckerlis verwöhnt werden. Die Vielfalt an Rassen ist bei uns besonders groß und so konnten die Kinder vom großen Bernersennenhund Luke über Labrador Emma und Beagel Qilin bis hin zum Terrier Watson viele verschiedene Hunderassen kennenlernen.
Aber auch eine Aufgabe für den Nils-Nager-Cup hatten die Kinder bei der Rettungshundestaffel zu bewältigen: Beim Dosenwerfen konnten sie den heiß begehrten Stempel für ihre Wettkampfkarte ergattern. Darüberhinaus wurde an unserem Stand aber noch einiges mehr geboten: Die Kinder konnten sich aus Stoff ihr eigenes Hundespielzeug basteln oder eigene Buttons mit Hunden drauf ausmalen und gleich anstecken. Der größte Andrang herrschte aber beim Kinderschminken – hier konnten sich die Kinder ganz nach Lust und Laune einen Schmetterling, einen Hai oder eine Deutschlandflagge auf das Gesicht zaubern lassen.
Wir bedanken uns sehr bei den vielen interessierten Kindern und Eltern für den tollen Tag.



Juni
17
Bild "Kreisjugendzeltlager.jpg"Kreisjugendzeltlager der Jugendfeuerwehren des Donnersbergkreises

Heute folgten wir gerne der Einladung des Kreisfeuerwehrverband Donnersbergkreis e.V. um 220 jungen Kameraden und Kameradinnen von 14 Jugendfeuerwehren einen Einblick in die Rettungshundearbeit zu geben.
Bereits am Mittwoch wurde der Zeltplatz bezogen, es gibt ein volles Programm für die jungen Feuerwehrmänner und -frauen. Neben verschiedenen Wettkämpfen stehen Spiel und Spaß mit an vorderster Stelle. Wir wurden bereits gespannt erwartet und so starteten wir direkt mit einer kleiner Vorführung. Was kann so ein Rettungshund alles und vor allem, warum? Warum muss ein Rettungshund Geräte wie Leiter, Wippe oder Tunnel laufen, warum hat der Hundeführer Babypuder dabei? Alles das wurde dem Nachwuchs erklärt. Was ist der Unterschied zwischen einem Verbeller und einem Bringsler und warum muss man die Hunde tragen können? Es war ein spannender Tag für den Nachwuchs der Feuerwehren.
Zum Abschluss durften die Hunde gestreichelt und mit Leckerlis verwöhnt werden.
Wir bedanken uns sehr herzlich für die Einladung - es hat uns großen Spaß gemacht.


Mai
29
Bild "Diana-2.jpg"Erfolgreiches Wochenende

Am vergangenen Samstag bestand Diana mit Lucky ihre Wiederholungsprüfung in der Fläche. Wir bedanken uns bei der ausrichtenden Staffel BRH Südhessen und Leistungsrichter Georg Runde für die faire Bewertung.
Wir gratulieren Diana und Lucky sehr herzlich und wünschen dem Team für die zukünftigen Einsätze viel Erfolg!

Von Mittwoch bis Sonntag hieß es für zwei Hundeführer mit ihren drei Hunden; "Bayerwaldlehrgang" in Waldmünchen. Die Rettungshundestaffel Bayerwald e.V. (Deutscher Rettungshundeverein e.V.) veranstaltet jedes Jahr organisationsübergreifend einen Flächen- und Mantrailing Lehrgang. Trainiert wurde in kleinen Gruppen, in denen die einzelnen Ausbildungswünsche der Teilnehmer bearbeitet wurden. Sowohl verschiedene Waldgebiete als auch Gebäude und Firmengelände, am Samstag sogar der Technikkeller von einem Schwimmbad, standen den Teilnehmern zur Verfügung. Ebenso wurden Kenntnisse in wichtigen Themen wie Orientierung, Einsatztaktik, Helferarbeit usw. in Theorie und Praxis vermittelt und vertieft. Solche organisationsübergreifenden Veranstaltungen sind für die Hundeführer sehr wichtig, denn oft lohnt es sich auch mal über den "Tellerrand" hinaus zu schauen. In den vier Tagen war ausreichend Zeit um Erfahrungen sowie Tipps und Ideen auszutauschen.
Wir bedanken uns im Namen der Teilnehmerinnen Marion und Bettina für die Organisation, den Ausbildern für die Geduld und die super Betreuung. Es war erneut ein rundum gelungenes Wochenende.


Mai
25
BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. veranstaltet Frühjahrsprüfung

Am vergangenen Samstag hieß es für neun Hunde-Teams der BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V.: Prüfungstag!
Begonnen wurde der Tag mit zwei Begleithundeprüfungen auf dem Parkplatz der Kreisverwaltung Kirchheimbolanden. Danach setzte man um in den Kirchheimbolander Wald. Hier wurden insgesamt zehn Flächenprüfungen abgenommen.
Die BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. gratuliert und freut sich besonders, dass mit Katrin Sandrock und Charly, Bettina Barth mit Galinda und Oliver Hofrichter mit Nando drei Erstprüflinge ihre Prüfung bestanden haben. Nach der internen Einsatzüberprüfung verstärken die drei unser Einsatzteam. Insgesamt verfügt die BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. über 14 einsatzfähige Rettungshundeteams.
Weiterhin gratulieren wir auf diesem Weg Marion mit Lennox und Heidi mit Shary zur bestandenen Begleithundeprüfung bzw. Flächenprüfung. Nicht zu vergessen unsere erolgreichen Gäste; Doris, Holger und Pamela; Euch ebenfalls "Herzlichen Glückwunsch". Wir bedanken uns bei Leistungsrichter Volker für die fairen Bewertungen.
Wir wünschen allen Teams bei zukünftigen Einsätzen viel Erfolg.


Mai
15
Bild "Wandern_mit_Hunden2.jpg"Wandern mit Hunden

Am Samstag hieß es bereits zum dritten Mal; Wandern mit Hunden. Elf beeinträchtigte Menschen mit ihren beiden Betreuern warteten gespannt auf die Ankunft der Hunde. Bei strahlendem Sonnenschein traf man sich dieses Mal auf dem Donnersberg. Gegen 11 Uhr machten sich 19 Zweibeiner mit insgesamt 11 Vierbeinern auf den Weg. Die extra zertifizierten Hunde sind bestens sozialisiert und laufen vorbildlich an der Leine auch wenn sie von einem fremden Menschen geführt werden. Bei der großen Auswahl an Hunden war für jeden der Richtige dabei; von der kleinen 13 Wochen alten Labradordame Ally über die kleinen Mischlinge Snoopy und Zack bis hin zu den Großen; Athene, Berner Sennenhündin, und Jack, ein Cane Corso. Natürlich sind auch die mittelgroßen Hunde nicht zu vergessen; Emma, Moon und Amy, drei Labradore, Shary und Emma, zwei Flats sowie Galinda, eine Mischlingshündin. Die meisten von unseren Besuchshunden sind schwarz; wir können also das Gerücht, dass schwarze Hunde Angst machen, überhaupt nicht bestätigen. Nach der fast 1 1/2 stündigen Wanderung mit bester Laune und guten Gesprächen wurde gemeinsam zu Mittag gegessen. Am frühen Nachmittag reisten 11 glückliche Menschen zurück nach Worms und hatten jede Menge Gesprächsstoff im Gepäck.
Die Hundeführer der BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. hatten viel Spaß und wir freuen uns auf das nächste Mal. Getreu unserem Motto "Schenke Freude".


April
23
Bild "Ally 2.jpg"Nachwuchs bei der BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V.

Im Alter von 10 Wochen fand gestern für Labrador Dame "Ally" das erste Training statt. Die Ausbildung zum Rettungshund beginnt im besten Fall im Welpenalter (ein späterer Einstieg ist natürlich auch möglich). Bereits nun lernt der Hund spielerisch das Aufsuchen von Personen. Man beginnt mit einem sogenannten Spielkreis. 3-4 VPs "locken" abwechselnd den jungen Hund zu sich und zeigen ihm mit Futter oder Spielzeug, dass Menschen toll sind und es sich lohnt hinzugehen. Anschließend rennt eine VP ein paar Meter, der Welpe darf zuschauen, und versteckt sich hinter einem Baum. Freudig rennt er zu dem Mensch und freut sich dort über seine Belohnung. Dieses Spiel wird im Laufe der nächsten Wochen ausgebaut.
Wir wünschen Diana mit Ally eine aufregende Zeit und viel Erfolg auf dem Weg zum Rettungshund.


April
15
Frohe Ostern

Die BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. wünscht allen Förderern, Unterstützern und Freunden ein schönes Osterfest.


April
12
Bild "Übung2.jpg"Gemeinsame Übung

Am Montag fand eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Winnweiler und der BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. statt. Um kurz nach 19 Uhr hieß es; vermisste Person. Schnell wurde die Einsatzlage besprochen, Taktiken wurden festgelegt und nach wenigen Minuten wurden die ersten Teams von beiden Organisationen in die Gebiete geschickt. An der Übung nahmen von uns Zugführer, Gruppenführer, Einsatzassistent, Hundeführer und Suchtrupphelfer teil.
Solche Übungen sind immens wichtig um die Zusammenarbeit für den Ernstfall zu üben.
Ca. eine Stunde nach Übungsbeginn wurde die Person gefunden und erstversorgt.
Wir bedanken uns für die Einladung und die gute Zusammenarbeit.
#Feuerwehr Winnweiler


April
02
Bild "Lindenmühle.jpg"Landeswochenende Lindenmühle

Am Freitag folgten 5 unserer Hundeführer der Einladung der BRH Rettungshundestaffel Eifel-Mosel und Rhein-Lahn-Taunus zum Landes-Trainingswochenende. So trafen sich Hundeführer aus den Staffeln von Rheinland-Pfalz und dem Saarland in der Lindenmühle bei Katzenelnbogen. Gestartet wurde Abends mit jeweils einem Theorievortrag für die Hundeführer der Fläche und die Mantrailer. Am Samstag und Sonntag wurde dann in mehreren Gruppen und verschiedenen Gebieten trainiert.
Für Hund und Hundeführer nicht eine alltägliche Aufgabe; fremde Waldgebiete, fremde Helfer, fremder Ausbilder. Aber man bekommt viele neue Ideen, Tipps und Tricks. Auch der Erfahrungsaustausch kam nicht zu kurz.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Organisatoren, den Ausbildern, den Köchen und bei allen anwesenden Kameraden und Kameradinnen für dieses super Wochenende.


April
02
Bild "Birgit.jpeg"Erfolgreiche Prüfung

Gestern bestand Birgit mit Emma ihre Wiederholungsprüfung Fläche bei der BRH Rettungshundestaffel Soonwald unter LR Georg Runde. Wir danken Georg für die faire Bewertung und den Kolleginnen und Kollegen der Staffel Soonwald, für die Ausrichtung der Prüfung.
Wir gratulieren den Beiden herzlich und wünschen Euch für die kommenden Einsätze viel Erfolg.



März
26
Erfolgreiche Prüfungen

Heute bestand Lena mit Teflon ihre Wiederholungsprüfung Fläche bei der BRH Rettungshundestaffel Mittelpfalz unter LR Georg Runde. Wir danken Georg für die faire Bewertung und den Kolleginnen und Kollegen der Staffel Mittelpfalz, für die Ausrichtung der Prüfung.
Wir gratulieren den Beiden herzlich und wünschen Euch für die kommenden Einsätze viel Erfolg.

Auch dieses Wochenende standen Lernen und Prüfung im Vordergrund. Janine bestand heute im TCRH Mosbach die Prüfung zum Einsatzassistent. Sie darf somit ab sofort die Gruppen- und Zugführer im Einsatz unterstützen. Wir gratulieren auch Janine sehr herzlich und wünschen ebenfalls viel Erfolg für die Zukunft.


März
18
Verbandstag in Mörfelden-Walldorf

Die Versammlung ist das höchste Gremium des BRH.
Wir sind mit 3 Delegierten und 5 Gästen dabei.


März
06
Rettungshundeprüfung bestanden

Gestern machten wir uns bereits früh morgens auf den Weg in den Rems-Murr-Kreis.
Wir waren zu Gast bei der BRH Rettungshundestaffel Rems-Murr e.V. in Kaisersbach. Gemäß Prüfungsordnung muss jeder Hundeführer spätestens alle 3 Jahre die Rettungshundeprüfung in einem fremden Gebiet bei einer anderen BRH Staffel laufen. Wir gratulieren Katharina mit Moon zur ersten bestandenen Rettungshundeprüfung, sowie Heike mit Arielle und Marion mit Ayko zur bestandenen Wiederholungsprüfung.
Wir bedanken uns bei der BRH Rettungshundestaffel Rems-Murr e.V. für den super organisierten Tag, für die Verpflegung und Danke an Ira für die faire Bewertung.


März
02
Wandern mit Hunden

Bereits zum zweiten Mal machten sich einige unserer Hundeführer auf den Weg nach Kirchheimbolanden um "Freude zu schenken". Das ist das Motto unserer Besuchshundler.
Am Waldparkplatz angekommen traf man sich mit Bewohnern der Lebenshilfe Worms. Sie konnten es kaum erwarten und freuten sich sehr auf unsere Hunde. So machten sich acht Bewohner und ihre Betreuer sowie unsere Hundeführer mit ihren Hunden auf den Weg und wanderten durch den schönen Wald am "Schillerhain". Mit den vierbeinigen Kameraden macht so eine Wanderung gleich viel mehr Spaß, erst recht wenn man die Hunde selbst an der Leine führen darf.
Nach der Wanderung waren alle hungrig und man ließ den Ausflug mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Pizzeria ausklingen.
Ein schöner Tag ganz nach dem Motto "Schenke Freude".
Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktion.


Februar
18
Gemeinsame Übung

Heute fand eine gemeinsame Einsatzübung der Führungsgruppe TEL Donnersbergkreis und der BRH Rettungshundestaffel Donnersberg e.V. statt. Vordergründig standen Ablauf und Koordination einer Personensuche auf der Tagesordnung. Gemeinsame Übungen zwischen den Organisationen sind sehr wichtig. Nur so kann man Hand in Hand in einem Einsatz zusammen arbeiten.
Es war eine sehr gelungene Übung!


Februar
12
EA1 in Mosbach

Dieses Wochenende fand der EA1 in Mosbach statt. Wir waren mit gleich 2 Mitgliedern vertreten: Thomas als Referent und Janine als Teilnehmerin. Themen waren u.a. Ablauf und Einsatzdurchführung, Lagebeurteilung, Anforderungen ZF und HF, Stress sowie Verhalten von vermissten Personen.
In ca 8 Wochen findet der EA2 statt, der mit einer Prüfung zum Einsatzassistenten endet.
Der Einsatzassistent unterstützt den Zug- bzw Gruppenführer in Einsätzen.


Februar
07
Bild "Erste Hilfe Kurs.jpg"Erste Hilfe Kurs

Am Sonntag fand unser jährlich stattfindender Erste Hilfe Kurs statt. Beim Auffinden einer vermissten Person kann Erste Hilfe lebensrettend sein.
Sowohl in Theorieblöcken, Gruppenarbeit und praktische Übungen wurden die Kenntnisse aufgefrischt.
Wir danken unserem Partner Vogel-Seminare, die uns wie immer professionell aber trotzdem in lockerer Atmosphäre unterrichtet haben.


Januar
14
Erstes Training 2017

Nach der wohlverdienten Weihnachts-/Winterpause fand heute das erste Training statt. Sowohl die Hunde als auch die Hundeführer waren sehr motiviert und so war es ein sehr schönes und erfolgreiches Training.
Das neue Jahr starten wir auch mit einem Neuzugang. Wir begrüßen Damon und wünschen Oliver und Damon viel Spaß und Erfolg in der Ausbildung.